Osttiroler zeigen bei Weltkongress ihre Krippen

Der 19. Weltkrippenkongress in Innsbruck findet mit großer Osttiroler Beteiligung statt.

Erwin Leitner, Johann Planer, Alois Weiskopf, Michael Lang, Sebastian Rainer und Gerold Leitner (v.l.) lieferten am Montag, 15. Oktober, ihre Krippen in das Stift Stams.

Alle vier Jahre findet ein Weltkrippenkongress statt. Nach Augsburg, wo die Ausstellung der Krippenbauer 2008 Station machte, ist nun Innsbruck an der Reihe.

Unter allen Ausstellern beim 19. Weltkrippenkongress findet man auch eine namhafte Delegation aus dem Bezirk Lienz. Neben den Deferegger Krippenbauern Thomas Veider aus St.Veit sowie Peter Innerhofer und Erwin Leitner aus St.Jakob stellen auch die Bildhauer Gerold Leitner und Alois Weiskopf aus Prägraten, Sebastian Rainer aus Schlaiten, Michael Lang aus Virgen und Johann Planer aus St.Veit aus. Letzterer ist derzeit auch Obmann des Krippenvereins Defereggental, auf dessen Initiative diese geballte Osttiroler Delegation zurückgeht.

Insgesamt dauert der 19. Weltkrippenkongress in Innsbruck und Umgebung vom 15. bis zum 18. November. Die Krippen der Osttiroler Bildhauer werden danach noch im Rahmen einer Sonderausstellung im Stift Stams bis zum 15. Feber 2013 zu sehen sein.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren