Junger Kalser gewann KTM-Kini Alpencup

Johannes Wibmer aus Kals war auf seiner Motocross eine Klasse für sich. 

Johannes Wibmer aus Kals wurde am Wochenende zum KTM-Kini Alpencupsieger gekrönt.

Hochspannung herrschte beim KTM-Kini Alpencup-Rennen am 6. Oktober in Lüsen in Südtirol. Der junge Kalser Johannes Wibmer und der Deutsche Simon Meurer gingen als Gesamtführende an den Start.

Wibmer erwischte im ersten Lauf den klar besseren Start und ging sofort in Führung. Allerdings stürzte er im ersten Drittel des Rennens, wodurch sich der junge Kalser aber nicht beirren ließ. Nach einer grandiosen Aufholjagd kam er noch bis auf eine halbe Sekunde an den Vorarlberger Niko Berkmann heran und belegte letztendlich Platz 2.

Auch im zweiten Lauf ging Wibmer schnell in Führung und gab diese auch bis ins Ziel nicht mehr ab, was für Speedy Johannes nicht nur den Tagessieg, sondern auch die alleinige Führung in der Gesamtwertung bedeutete.

Die starke Leistung galt es am Samstag, 13. Oktober, erneut zu bestätigen, da bei äußerst schwierigen Bedingungen, in Rietz, das letzte und entscheidende Rennen der Saison stattfand.

Abermals beeindruckte Johannes mit einer Top-Leistung, dominierte das Feld und gewann verdient beide Läufe. Damit sicherte er sich nicht nur den Tagessieg, sondern gewann auch die Gesamtwertung des „KTM Kini-Alpencup“ vor dem Deutschen Simon Meurer und dem Vorarlberger Lenz Mossbrugger.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren