Internetbetrüger wollte Osttirolerin ködern

Eine 48-jährige Osttirolerin bot auf einer Internetplattform ihr Auto um 24.000 Euro zum Verkauf an. Dies sah ein Unbekannter und bekundete sein Interesse. Auch mit dem Preis zeigte er sich einverstanden. Wenig später trudelte auch ein Scheck bei der 48-Jährigen ein. Statt der geforderten 24.000 Euro stand im Betragsfeld jedoch die Summe von 33.000 Euro.

Wenig später kontaktierte der potentielle „Käufer“ die Osttirolerin und bat sie, die Differenz von 9.000 Euro an ihn zurück zu überweisen, da er versehentlich die falsche Summe auf den Scheck geschrieben hätte. Dies kam der Frau nicht ganz

geheuer vor, weshalb sie den Kontakt abbrach und den Fall bei der Polizeidienststelle Dölsach zur Anzeige brachte.