Jungbauer kam bei Holzunfall ums Leben

Innerhalb weniger Monate verlor Nikolsdorfer Bäuerin ihren Mann und Sohn.

Das Team des ÖAMTC-Hubschraubers „C7“ konnte nur mehr den Tod des Jungbauern feststellen.

Ein schwerwiegender Arbeitsunfall ereignete sich am Donnerstag, 18. Oktober, gegen 10 Uhr in Nikolsdorf, als bei Holzarbeiten ein 22-jähriger Jungbauer von einem gefällten Baum so schwer im Brustbereich getroffen wurde, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Das Team des ÖAMTC-Rettungshubschraubers „Christophorus 7“ konnte nur mehr den Tod des 22-Jährigen feststellen.

Für die Mutter des Jungbauern der zweite schwere Schicksalsschlag innerhalb eines Jahres. Am 30. März war bereits ihr 43 Jahre alter Mann im Ortsteil Damer in Nikolsdorf bei Holzarbeiten tödlich verunglückt, als er mit einem Minibagger das Astwerk zur Seite räumen wollte, wobei der Bagger umkippte und den Mann einklemmte.

Wie schon im März, war es auch diesmal die Bäuerin, die den Verunglückten fand.