Matrei und Debant wollen die Derby-Krone

In Matrei wollen die Hausherren die Bilanz gegen Nußdorf-Debant aufbessern.

Matrei Trainer Markus Hanser (l.) will mit seinen Spielern Nußdorf-Coach Josef Fuetsch und dessen Co-Trainer Milan Simic im Tauernstadion verlieren sehen. Fotos: Expa/Groder – Tobias Tschurtschenthaler

Wenn das Tauernstadion in Matrei zu einem echten Hexenkessel wird, dann sind meistens die Aguntstädter aus Nußdorf-Debant zu Gast. Bislang ziemlich erfolgreich: In den letzten drei Jahren gab es, mit einer Ausnahme, für die Matreier kaum etwas zu gewinnen. Vier Mal siegte die Mannschaft des FC Wirtschaftsring Nußdorf-Debant gegen die Kicker aus dem Osttiroler Norden. Einmal trennte man sich unentschieden.

Von den beiden Spielgestaltern Dominik Tagger aus Nußdorf (l.) und Lukas Brugger aus Matrei (r.) wird im Spiel einiges abhängen.

Eine Bilanz, die die Matreier im Derby am Samstag, 20. Oktober, um 18 Uhr, dringend aufpolieren wollen. Aktuell liegt Matrei in der Unterliga West mit 21 Punkten auf Tabellenplatz fünf, während die Nußdorf-Debantner mit 15 Punkten auf Rang zehn stehen. Da jedoch weder die Männer von Matrei-Coach Markus Hanser, noch die Kicker von Debant-Trainer Josef Fuetsch das große Osttiroler Derby verlieren wollen, ist für jede Menge Brisanz im Spiel gesorgt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren