Polizei kündigt Lichtkontrollen an

Die Polizei appelliert an alle Fahrzeuglenker,  im Interesse der eigenen Sicherheit und aus  Rücksichtnahme gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern sämtliche Fahrzeug-Leuchten an ihren Fahrzeugen zu überprüfen. Die Regelung gilt auch für Radfahrer.

Im Rahmen ihrer Überwachungstätigkeit  werden die Polizeibeamten vermehrt auf die Beleuchtung der Fahrzeuge achten und die Lenker dazu anhalten, eventuelle Mängel in Ordnung zu bringen.

Wenn die Scheinwerfer, Brems- und Rücklichter

nicht richtig funktionieren, muss man mit einem Bußgeld von 25 Euro rechnen. Bei Anzeigen reicht das Strafausmaß sogar bis zu 5.000 Euro.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?