Hund rettete im Defereggental sein Herrchen

Riesiges Glück hatte am Dienstag, 20. November, ein Pensionist aus St. Jakob im Defereggental, der gemeinsam mit seinem Hund in der Wohnküche eines Bienenhauses übernachtete.

Nachdem der Vierbeiner gegen 4.30 Uhr aufgrund einer plötzlichen Rauchentwicklung aufschreckte, zerrte er so stark am Pensionisten, dass dieser aus dem Schlaf gerissen wurde. Sofort bemerkte der Mann die starke Hitze und erblickte durch den starken Rauch auch vereinzelte Flammen.

Der Mann reagierte geistesgegenwärtig und konnte die Flammen selbst mit Wasser

löschen. Allerdings entstand am Bienenhaus erheblicher Sachschaden. Der Pensionist musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht werden.

Auslöser für das Feuer war eine Kerze, die am Küchentisch runtergebrannt war und diesen in Flammen setzte.