Saisonauftakt für Osttirols Kärntnerliga-Teams

Virgen, Leisach, Huben II und die Black Devils aus Prägraten fordern zwei Spittaler Teams.

Die Mannschaft der EC Virgen gilt für viele Experten in der Kärntner Liga West als Meisterschaftskandidat. Foto: EC Virgen

Nachdem Huben und Lienz in der Carinthian Hockey-League (CHL) bereits in die Saison gestartet sind, folgen diese Woche die Auftaktpartien der Kärntner Liga West. Gleich vier Teams aus dem Bezirk Lienz spielen dabei gegen zwei Mannschaften aus Spittal.

Als Favorit auf den Titel gilt neben dem SV Spittal II vor allem das Farmteam des UECR Huben. Allerdings wollen auch der Titelverteidiger Ultras Spittal, der UEC Leisach, der EC Virgen und Black Devils aus Prägraten ein gewichtiges Wort im Kampf um die Meisterkrone mitsprechen.

Die ersten vier Mannschaften aus den Hin- und Rückspielen ermitteln in den „Play-offs“ in zwei „Best off three“-Serien den Meister der Kärntner Liga West. Die beiden verbleibenden Teams „fighten“ im gleichen Modus gegen den Abstieg.

Mit Hochspannung werden vor allem die Derbys der benachbarten Teams aus Virgen und Prägraten erwartet, zu denen fast immer 1.000 Zuseher strömen. Vor dem Hintergrund, dass die Experten den Wölfen aus Virgen mit ihren Neuzugängen Alexander Krätschmer und Albert Fersterer aus Zell am See sowie Martin Fasching aus Nußdorf-Debant sehr gute Außenseiterchancen um den Meistertitel einräumen, werden die „Cracks“ aus Prägraten heuer besonders motiviert sein.

Der erste Spieltag startet am Freitag, 7. Dezember, mit den Spielen UEC Leisach gegen den SV Spittal II und den Ultras Spittal gegen die Black Devils Prägraten. Der EC Virgen empfängt dann am Sonntag, 9. Dezember, die Ultras Spittal, während zeitgleich die Black Devils aus Prägraten gegen den UEC Leisach, und das Farmteam aus Huben gegen den SV Spittal antreten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren