TVBO: Wirtschaftsbund fordert Gesetzesänderung

Briefwahl und Nominierungsfrist sollen „Vollmachtkeilerei“ beenden.

In die selbe Kerbe wie das „Team Osttirol“ schlägt heute der Wirtschaftsbund Lienz. Das ist kein Zufall. Wirtschaftsbund-Bezirksgeschäftsführerin Regina Unterguggenberger managt die Pressearbeit für beide Organisationen.

Katharina Hradecky ist Tourismussprecherin des Osttiroler Wirtschaftsbundes. Fotos: WB Lienz

Auch der Wirtschaftsbund ruft nach einer Änderung des Tourismusgesetzes. Das „Keilen“ von Blankovollmachten habe im Vorlauf der Tourismuswahl eine noch nie da gewesene Dimension erreicht, beklagt die Tourismussprecherin der ÖVP-Wirtschaftsorganisation, Katharina Hradecky. Sie steht auch auf der Unterstützerliste des Teams Osttirol.

Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Bodenseer schlägt in die selbe Kerbe und fordert zum einen die Einführung der Briefwahl und zum anderen eine zeitliche Eingrenzung der Nominierungsfrist: „So wäre es mit der Vollmachtenkeilerei schlagartig vorbei.“

Bodenseer spricht mit seiner zweiten Forderung ein bisher noch nicht diskutiertes Spezifikum der touristischen Funktionärswahl an: die Möglichkeit einer „Ad hoc-Nominierung“ in der Generalversammlung. Es ist möglich und legal, buchstäblich in letzter Sekunde direkt am Abend der Entscheidung einen bisher nicht genannten Kandidaten aus dem Hut zu zaubern.

Jürgen Bodenseer warnt vor „gut organisierten Splittergruppen“ und Überraschungskandidaten.

Es könne also sein, erklärt Bodenseer, dass Mitglieder Vollmachten erteilen und zu Hause bleiben in dem Glauben, dass die im Vorfeld genannten Kandidaten gewählt werden. „Und dann wird plötzlich von einer gut organisierten Splittergruppe ein neuer Kandidat in der Versammlung präsentiert und auch gewählt.“ Dies gelte es zu verhindern.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
fb vor 5 Jahren

Es kommt halt auf den Standpunkt an. Bodenseer kritisiert diese Praxis, weil sie die Mächtigen überraschen könnte ( Angriff von Splittergruppen ) und beim TVBO wird es von den "Systemerhaltern" eingesetzt. Und ermöglicht wird es von einer noch nicht abgelegten Untertanenhaltung und/oder Interesselosigkit. Und - hintennach werden die Blogs gefüllt...

Also nochmals: HINGEHEN, selber wählen, es wird interessant und in grewisser Weise auch unterhaltsam werden, diese TVBO Sitzung

anton2009 vor 5 Jahren

Für diese TVBO-Wahl leider zu spät! Bereitet diesem sinnlosen Stimmen-Keilen endlich ein Ende! Zeit wäre ja genug gewesen! "Manda, es ist höchste Zeit" für eine Änderung!