Gartenzentrum Nußdorf-Debant insolvent

Wie die Kleine Zeitung und der Kreditschutzverband 1870 berichten, ist die Gartenzentrum Nußdorf GmbH von Gert Van der Waude insolvent. 18 Mitarbeiter und 125 Gläubiger sind betroffen.

Die Gesamtverbindlichkeiten werden von der Schuldnerseite mit rd. EUR 1,9 Mio. angegeben, wovon alleine rd. EUR 1,5 Mio. auf die Hausbank entfallen. In der Bilanz mit Ende 2011 wurden die Passiven noch mit rd. EUR 2,2 Mio. ausgewiesen.

Als Insolvenzursachen nennt der KSV Bilanzverluste, die sich in den letzten Jahren ständig erhöhten und inzwischen bei fast 1 Mio. Euro liegen. Das negative Eigenkapital wird in der Bilanz per Ende 2011 mit mehr als 800.000 Euro ausgewiesen.

Fest steht laut KSV, dass es die letzten Jahre laufend Verluste aus dem operativen Geschäft gab. Die Gründe dafür seien vielschichtig. „Vor allem standen den sinkenden Umsätzen der letzten beiden Jahre keine angemessenen Kostenreduktionen gegenüber.“

Waude möchte den Betrieb fortführen und sich durch einen Sanierungsplan entschulden. Es sollen bereits Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet worden sein. Der noch zu bestellende Masseverwalter wird prüfen müssen, ob diese ausreichen, um das Unternehmen im Zusammenhang mit einer Entschuldung wieder auf gesunde Beine zu stellen.

Der vom Schuldner eingebrachte Sanierungsplanvorschlag lautet auf 20%, zahlbar in vier Raten zu je 5% binnen zwei Jahren.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
ManD vor 5 Jahren

War das Gleich nicht schon früher mal ?