Oskar Strauss – Eine Weihnachtsgeschichte

Ein Sück für die ganze Familie, gespielt von der Laienbühne „Oskar Strauss Company“.

Die „Oskar Strauss-Company“ (v.l.): Steffi Stanglechner, Thomas Tabernig, Reinhilde Tabernig, Ursula Wallensteiner und Margit Tabernig.

Das Theaterstück „Oskar Strauss – Eine Weihnachtgeschichte“ ist eine frei erfundene, von der „Oskar Strauss Company“ selbst geschriebene und interpretierte Bühneninszenierung, frei nach Motiven der berühmten und auch verfilmten Erzählung „A Christmas Carol“ von Charles Dickens.

Nach erfolgreichen Aufführungen in Lavant spielt die ambitionierte Osttiroler Laienbühne „Oskar Strauss Company“ nun am 3. Adventwochenende auch in Lienz im Kolpingsaal. Auf der Bühne zu sehen sind Thomas Tabernig, Steffi Stanglechner, Margit Tabernig, Ursula Wallensteiner, und Reinhilde Tabernig. Für die Technik ist Tobias Albert verantwortlich.

Die Handlung: Oskar Strauss, ein reicher, verbitterter, geiziger Geschäftsmann wird in der Nacht des Heiligen Abends 1890 von der unerlösten Seele seines verstorbenen Geschäftspartners Gustav Herbst heimgesucht. Dieser führt Oskar Strauss den Preis der Gier, der Macht und des Betrugs vor Augen und mahnt ihn eindringlich, die Botschaften zu hören, die ihm noch heute Nacht übermittelt werden. Als erstes erscheint dem geschockten Oskar Strauss der Geist der Vergangenheit, dann der Geist der Zukunft. Als er den dritten Geist als den der Gegenwart erkennt, öffnet er ihm sein Herz und so erlebt Klara, seine Haushälterin, als sie ihm am nächsten Morgen das Frühstück bringen will, eine Überraschung.

 „Oskar Strauss – Eine Weihnachtsgeschichte“
Freitag, 14. Dezember und Samstag, 15.12.2012, 20.00 Uhr, Kolpingsaal Lienz
Sonntag, 16. Dezember 2012, 17.00 Uhr, Kolpingsaal Lienz

Karten erhältlich im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse, Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder auf www.stadtkultur.at

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren