Projektgruppe erarbeitet neues Hauptplatzkonzept

2016 könnte der Platz im Schatten der Liebburg ein völlig neues Erscheinungsbild haben.

In Workshops, und unter Einbindung von zwei Experten, soll eine ideale Hauptplatzgestaltung ausgearbeitet werden. Foto: Wolfgang Retter

Seit Jahrzehnten beschäftigt die Neugestaltung des Lienzer Hauptplatzes die Bürger und Gemeindeverantwortlichen der Dolomitenstadt. Obwohl im Gemeinderat immer wieder Anträge eingebracht wurden, kam es nie zu einer Umsetzung der Pläne. Entweder scheiterte man am Geld, oder aber am Veto der örtlichen Kaufmannschaft.

Nun sollen aber Nägel mit Köpfen gemacht werden. „Wir beginnen 2013 mit Workshops, in denen sich eine Projektgruppe mit den wichtigen Fragen zur Hauptplatzentwicklung auseinandersetzt“, so Bürgermeisterin Elisabeth Blanik nach der Stadtratssitzung am Freitag, 14. Dezember. 11.520 Euro stehen dafür zur Verfügung. 5.000 Euro davon vom Land.

Zwei Experten der Universität Innsbruck werden die Arbeitsgemeinschaft in beratender Funktion unterstützen. Sie sollen unter anderem Möglichkeiten zu einer idealen Verkehrslösung aufzeigen. „Gemeinsam mit den Bürgervorschlägen sollte daraus ein für alle Seiten akzeptables Konzept entstehen“, so Blanik, die sich vorstellen kann, dass das Projekt Neugestaltung Hauptplatz bis 2016 abgeschlossen ist.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
Insider vor 5 Jahren

Hier scheint sich die "Dolomitenstadt-Kommentargemeinschaft" einmal einig zu sein :-) Raus mit den Autos aus der ganzjährigen Fußgängerzone am Hauptplatz. Alle Geschäfte sind sowieso immer jeweils von der anderen Hausseite aus mit Parkplätzen versehen. Ich denke man hat auch schon viele viele Meinungen seitens der Anrainer gehört und sollte nun dringend zu Taten schreiten - sprich: Der das Projekt bezahlt, der sollte das ganze einfach in Angriff nehmen ohne nochmals viele wertvolle Euros in Studien zu stecken. Da kommt dann vielleicht noch heraus, dass ein City-Bus im 10-Minuten-Takt über den Hauptplatz fahren muss...

ManD vor 5 Jahren

Genau richtig Bergfex raus mit den Autos, ganzjähriges Fußgängerzone her. Geld für eine Studie ist wohl eher eine Verschwendung denn aus den vielen anderen Studien wurde ja auch nicht viel. Geiger und Co sind sowieso wieder gegen alles.....

30055 vor 5 Jahren

Warum für ein Konzept Geld verschwenden wenn eh keines da ist. Kein Geld für Schwimmbad, kein Geld für einen Schulbau, kein Geld für den Hauptplatz.... 11000 sind aber scheinbar doch da für a Studie....

bergfex vor 5 Jahren

Hat jemand die Lösung in Fürstenfeld gesehen ?? Der ganze Platz eine Tiefgarage, obenauf Fußgängerzone mit Baumstämmen zum Sitzen.. Die Parkplatzsituation ist aber angespannter als in Lienz, wo rundherum genügend Parkraum ist. Auf dem ganzen Lienzer Hauptplatz gibt es kein Geschäft , aus dem ich das Gekaufte nicht in einem Sack abtransportieren kann. Für was müssen dann Autos fahren ? Nur um schneller in ein Cafe-haus zu kommen ? Macht doch endlich ganzjährige Fußgängerzone OHNE Radfahrer und bitte beim Geiger-Gangl (finsteres Gangl) Fahrverbot für Radfahrer. Man ist dort ja des Lebens oft nicht sicher.