Mit der „Gräfin Mariza“ ins Kulturjahr 2013

Emmerich Kálmáns Neujahrsoperette am 1. Jänner im Stadtsaal Lienz.

Mit einem Feuerwerk spritziger Melodien von Emmerich Kálmán gepaart mit einer überaus heiteren musikalischen Verwechslungsgeschichte begrüßt die Stadtkultur Lienz am Dienstag, 1. Jänner, 20 Uhr das neue Kulturjahr im Stadtsaal.

Solisten, Orchester und Chor des Operettentheaters Salzburg und das Ballettensemble Illo Tempore, Dortmund mit insgesamt 65 Mitwirkenden stehen auf der Bühne. In der Pause lädt die Stadt Lienz zu einem Gas Sekt ein.

Die Handlung: Die ebenso reiche wie schöne Gräfin Mariza kann sich ihrer Verehrer – und diverser Mitgiftjäger – kaum mehr erwehren. So erfindet die temperamentvolle Frau einen Verlobten, nur leider gibt es tatsächlich einen Baron dieses Namens. Der hat die Verlobungsanzeige gelesen und ist zu Marizas Entsetzen auch nicht abgeneigt, sie zu heiraten. Blöderweise just in dem Moment, wo sie auf ihrem Landgut den neuen Verwalter Tassilo kennen gelernt hat, der ihr – Standesunterschiede hin oder her – viel besser gefällt als alle Verehrer zuvor. Doch auch Tassilo hat ein Geheimnis zu wahren, das bei dickköpfigen und stolzen Menschen wie Mariza und Tassilo zu einigen Missverständnissen führt. Dank einer wohlhabenden Tante gibt es – wie es sich für eine Operette gehört – zuletzt natürlich ein Happy End!

Karten für die Neujahrsoperette sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse erhältlich, Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren