Tristacher See für alle Kufenflitzer freigegeben

Die Eisdecke ist 15 cm stark. 20.000 Quadratmeter stehen den Eisläufern zur Verfügung.

Seit Donnerstag, 20. Dezember, kann man am Tristacher See wieder auf Eislaufschuhen seine Bahnen ziehen.

Zwar ist der Tristacher See noch nicht zur Gänze zugefroren, doch Betriebsleiter Georg Nöckler gibt allen Freunden des Eislaufsports grünes Licht. „Den Eisläufern stehen seit Donnerstag, 20. Dezember, 20.000 Quadratmeter Eisfläche zur Verfügung“, erklärt Nöckler.

Die Kerneisdecke ist rund 15 cm dick. Die wenigen eisfreien Flächen wurden gut sichtbar abgesperrt. „Die Absperrungen dürfen aber nicht übertreten werden, da an den offenen Wasserstellen Einbruchgefahr besteht.“

Weiters ersucht der Betriebsleiter alle Besucher und Spaziergänger, keine Steine und Äste auf das Eis zu werfen. Diese können für die Eisläufer zu einer echten Gefahr werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
30055 vor 5 Jahren

ja oder noch besser einen N"ice-€" wie Nussbaumer sagen würde. ha lachhaft

seppl17 vor 5 Jahren

jetzt muss nur noch schnell die Parkgebühr eingehoben werden!!!!!