Huben schlägt Althofen auswärts 2:10

Mit einem Kantersieg in Althofen sicherten sich die Eisbären die alleinige Tabellenführung in der CHL. Die Iseltaler, die im letzten Spiel gegen Spittal die erste Saisonniederlage hinnehmen mussten, wirkten aggressiver und kombinationsstärker denn je und dominierten das Spiel in allen Phasen.

Bereits nach dem ersten Drittel führte der UECR Huben durch je zwei Tore von Jiri Broz und Robert Trojer mit 4:1. Im zweiten Spielabschnitt hielt der EHC Althofen kurz dagegen, doch neuerlich Broz und Martin Pewal auf 6:1, ehe die Hausherren den zweiten Treffer erzielten.

Im Schlussabschnitt spielten Osttirol den bisherigen Tabellennachbar förmlich an die Wand und erzielten Tor um Tor. Robert Trojer machte zehn Sekunden vor Spielende das Ergebnis sogar noch zweistellig.
Mit diesem Sieg ist das Tor zur Playoff-Runde angelweit offen. Besonders die erste Linie der Eisbären kann derzeit in der CHL niemand stoppen.

EHC Althofen : UECR Huben 2:10 (1:4),(1:2),(0:4)
Tore: Kevin Schabernig,Maximilian Boyer bzw. Jiri Broz (4),Robert Trojer (3),Martin Pewal(2), Martin Trojer
Schiedsrichter: Widmann; Weiss, Dreier

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren