Urlauberkind verletzte sich beim Spielen schwer

Am 30. Dezember gegen 10.00 Uhr spielte ein sieben Jahre alter Bub aus Deutschland in der Ferienwohnung seiner Eltern in Matrei. Auf einer Couch machte das Kind eine Rolle vorwärts und fiel dabei derart unglücklich, dass es sich schwere Verletzungen im Halswirbelbereich zuzog.

Der Bub wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber „Martin4“ in die Klinik Innsbruck gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?