40% Förderung für Sanierungsmaßnahmen

Höhere Förderungen sollen Osttiroler dazu bringen, ihre Wohnräume zu sanieren.

Hohe Förderungen verspricht das Land Tirol derzeit allen, die ihr Haus beispielsweise mit Vollwärmeschutz isolieren möchten.

Seit Jahresbeginn will das Land Tirol eine Reduktion der Heizkosten erwirken. Gelingen soll dies durch attraktivere Förderungen für Wohnhaussanierungen. Die höheren Fördersätze gelten zwei Jahre lang und sind einkommensunabhängig. „Das Land fördert derzeit Sanierungsmaßnahmen mit bis zu 40 %“, erklärt Otto Flatscher, Leiter der Abteilung Wohnbauförderung im Amt der Tiroler Landesregierung.

Eine Notwendigkeit, denn auch in Osttirol gebe es noch immer sehr viele Häuser, die nicht thermisch saniert sind, oder nur über veraltete Heizanlagen verfügen. Als zusätzlichen Anreiz hat man daher für umfassende Sanierungen den „Ökobonus“  um 10 % erhöht. Wenn man nun zur thermischen Sanierung der Außenhülle nachwachsenden Rohstoffe verwendet, kann man mit einem Einmalzuschuss von 30 % rechnen.

Insgesamt wurden in Tirol in den letzten vier Jahren 73.000 Wohnungen saniert, wobei am häufigsten die Fenster ausgetauscht wurden. Viele erneuerten auch die Heizungen, setzten auf Vollwärmeschutz oder nahmen Dachsanierungen vor. Außerdem wurden 54.000 m² Sonnenkollektorfläche gefördert.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren