Umweltsünder kippte in Tristach Altöl in Bach

Im Bereich Jungbrunn warf ein Unbekannter elf Eimer mit Altöl ins Seebachl.

Die elf Eimer wurden einfach im Seebachl entsorgt.

Gleich mehrere Ölfilter der Automarken Volkswagen und Audi, sowie Altöl in unbekannter Menge entsorgte ein unbekannter Täter zwischen dem 1. Dezember 2012 und 8. Jänner 2013 im Seebachl im Bereich Jungbrunn in Tristach.

Dabei schüttete er nicht nur das Öl, das er zuvor in elf Plastikeimern mit einem Fassungsvermögen von zehn Litern transportiert hatte, über einen Hang hinab, sondern warf danach auch noch die Eimer in den Bach.

Um den Umweltsünder auszuforschen, bittet die Polizeiinspektion Huben die Bevölkerung unter der Telefonnummer 059-133-7232 um zweckdienliche Hinweise. Der Täter könnte ein großer Fan von Milchprodukten sein, denn auf zehn der elf Plastikeimer fand die Polizei den Schriftzug „Tirol-Milch“. Diese führt die Behälter in dieser Größe zum Verkauf von Joghurt und Milch.

Wenn jemand diese Eimer mit Altöl bekannt vorkommen, soll sich derjenige an die Polizeidienststelle Huben wenden.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
osttiroler-in vor 5 Jahren

Ich hoffe, der Täter wird bald ausgeforscht und zur Rechenschaft gezogen. Einfach eine Sauerei!!!!

Wolke vor 5 Jahren

Ich verstehe sowas nicht!!! Haben solche Leute überhaupt kein Gewissen? Kein Gefühl für die Natur? Hoffentlich wird der Täter ausgeforscht.