Lavanter ist neuer Bezirksfeuerwehrinspektor

Der 52-jährige Franz Brunner löste mit 1. Jänner 2013 Johann Stefan ab.

Nach 21 Jahren endete mit Jahresende 2012 die Ära von Johann Stefan als Bezirksfeuerwehrinspektor. Foto: Martin Lugger

Nach 21 Jahren an der Spitze der Osttiroler Feuerwehr zog sich Johann Stefan mit Jahresende 2012 von seinem Posten zurück. Nicht jedoch, ohne dass zuvor seine Nachfolge geklärt wurde.

Neuer Bezirksfeuerwehrinspektor ist der Lavanter Franz Brunner, der seit 2009 als Abschnittskommandant des Lienzer Talbodens tätig ist. Seit 1978 ist der hauptberufliche Waldaufseher Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Lavant. Von 1983 bis 1988 wirkte er dort als Kassier, von 1988 bis 2011 als Kommandant.

In einem „Hearing“, dem neben dem Abteilungsvorstand des Tiroler Zivil- und Katastrophenschutzes, Herbert Walter, auch Bezirkshauptfrau Olga Reisner vorstand, setzte sich der 52-Jährige gegen den Iseltaler Abschnittskommandanten Michael Köll und den Abschnittskommandant aus dem Oberland, Heinz Gollmayr, durch. Erst danach konnte Brunner von der Landesregierung zum Bezirksfeuerwehrinspektor bestellt werden.

Franz Brunner möchte den erfolgreichen Weg seines Vorgängers fortsetzen. Foto: Tobias Tschurtschenthaler

Seine Ziele im neuen Amt sieht Brunner sachlich. „Ich werde das Rad nicht neu erfinden, sondern möchte einfach den erfolgreichen und ehrlichen Weg meines Vorgängers fortsetzen“, so der Lavanter. Ihm sei es in erster Linie wichtig, dass der Bevölkerung seitens der Feuerwehr auch in Zukunft schnell und effizient geholfen werden kann.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren