Matrei wird zum Mekka für Skibergsteiger

Die „Hohe Tauern Trophy“ dient als Bühne für die Österreichische Meisterschaft. 

Nach der Absage des Laserzlaufes, wird der Österreichische Meister im Skibergsteigen im Matreier Tauerntal ermittelt. Foto: Verein Taurisker

Nach der witterungsbedingten Absage des Laserzlaufes, findet die Österreichische Meisterschaft im Skibergsteigen nun im Rahmen der „Hohe Tauern Trophy“ am 6. April im Tauerntal in Matrei statt. Zudem bildet der sportliche Wettbewerb heuer auch erstmals das Abschlussrennen des „Dynafit-Austria Skitour Cups“.

Veranstaltet wird die „Trophy“ vom Matreier Verein „Taurisker“, wobei sie von zahlreichen befreundeten Vereinen unterstützt werden. Darunter auch von den Funktionären der Alpenraute Lienz, die seit Jahrzehnten für den reibungslosen Ablauf des Laserzlaufes sorgen.

Unter den besten Skibergsteigern, die sich am 6. April in Matrei messen, findet man mit Martin Islitzer und Martin Weißkopf aus Prägraten auch zwei Lokalmatadore. Beide haben es durch konstant gute Leistungen bis in die österreichische Nationalmannschaft geschafft.

Für eine gute Stimmung werden entlang der Wettkampfstrecke nicht nur die Zuschauer sorgen, sondern auch coole Bands. Nach der Siegerehrung spielen dann die „Grabenlandbuam“ zünftig auf.

Die ideale Einstimmung auf den Wettkampf bietet am Vorabend, 5. April, Ö3-Mikromann Tom Walek im Matreier Tauercenter. Ab 20 Uhr erzählt er von seinem Wettlauf zum Südpol, bei dem unter anderem auch Ex-Skistar Hermann Maier und „Wetten, dass..?“- Moderator Markus Lanz dabei waren.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
ungereimp vor 5 Jahren

im letzten Jahr ( zum Leidwesen vieler Aktiver) schon viel zu spät angesetzt , heuer noch später!? - gratuliere! Das hat dann wohl eher mit "Skitragen" zu tun. und ein ORF Flop als Einstimmumg?