Derby-Wochenende für die Virgentaler Eishackler

Zum Auftakt punktete Virgens Farmteam mit 4:2 gegen Prägraten.

Foto: EC Virgen

Im Eisstadion von Niedermauern trafen sich am Freitag 11. Jänner die beiden Virgentaler Kärntnerliga-Clubs zu einem spannenden Lokalderby, das die Hausherren des EC Virgen Farmteams nach drei sehr unterschiedlichen Dritteln für sich entschieden. Im ersten Abschnitt gab's trotz guter Aktionen und Chancen kein Tor zu beklatschen. Ganz anders der zweite Abschnitt, in dem die Wölfe den Puck gleich vier Mal in den Drahtkasten der Gäste aus Prägraten donnerten.

In der 29. Minute traf Marcel Wurnitsch assistiert von Johannes Wibmer und Christian Mariacher. Zwei Minuten später scorte Mario Berger und kurz vor Ende des Mitteldrittels machten Daniel Kreutzer und Werner Gasser alles klar: 4:0.

Doch der letzte Abschnitt heizte das Eis in Niedermauern neuerlich auf. Virgen-Goalie Matthias Berger kassierte eine – diskutierbare – Strafe wegen Spielverzögerung und musste für zwei Minuten auf die Bank. Im Powerplay schafften die Devils aus Prägraten den Anschlusstreffer und spürten Rückenwind. Zweimal war Matthias Bstieler erfolgreich und stellte auf den 4:2 Endstand. Schon heute treffen die beiden Mannschaften wieder aufeinander, diesmal in Prägraten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren