Junge Schifahrerin bei Kollision verletzt

Am 11. Jänner stieß im Großglockner Resort Kals/Matrei eine junge deutsche Schianfängerin mit einem ebenfalls aus Deutschland stammenden jugendlichen Snowborder zusammen und erlitt nach ersten Diagnosen schwere Prellungen und eine Gehirnerschütterung.

Sie wurde mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber C7 in das Lienzer Bezirkskrankenhaus geflogen und dort stationär aufgenommen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?