Schimeisterschaften der Raiffeisenbanken in Sillian

Manfred Kleinlercher und Stefanie Resinger holten sich am Thurnthaler die Meistertitel.

Kaiserwetter und eine hervorragend präparierte, selektive Riesentorlauf-Rennstrecke am Thurntaler, das war die erstklassige Bühne für die 37. Tiroler Raiffeisen-Schimeisterschaften, bei der die Lokalmatadoren der Konkurrenz auf und davon fuhren. Manfred Kleinlercher, Raiba Defereggental, holte seinen 11. Meistertitel und als schnellste Dame kam Stefanie Resinger, Raiba Matrei, ins Ziel.

v.l.: Manfred Kleinlercher, Arnulf Perkounigg (Raiffeisenverband Tirol), Stefanie Resinger, RLB-Vorstandsdirektor Thomas Bock, Peter-Paul Senfter und Markus Perfler (Raiba Villgratental), Bernhard Inwinkl und Alois Ortner (Raiba Sillian). Foto: Raiffeisen

Das sportliche Niveau der Meisterschaften mit den besten SchirennläuferInnen der Tiroler Raiffeisenbanken ist traditionell sehr hoch. Über 120 StarterInnen aus allen Landesteilen nahmen in verschiedenen Klassen die Strecke in Angriff. Dass dabei die Osttiroler Lokalmatadoren die Nase vorne hatten, verlieh dem Wettbewerb eine ganz besondere Dimension. Titelträger Manfred Kleinlercher und Stefanie Resinger sind sich einig: „In der Heimat zu gewinnen ist einfach großartig!“

Großes Lob gab es auch von RLB-Vorstandsdirektor Thomas Bock: „Eine tolle Veranstaltung. Ich gratuliere allen TeilnehmerInnen und Organisatoren.“ Im kommenden Jahr wird Thomas Bock selbst die Schier anschnallen: „2014 bin ich fix am Start!“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren