Warum macht uns Politik verdrossen?

Der Berater und Journalist Peter Plaikner im Interview.

Peter Plaikner, Jahrgang 1960, zählt zu den gefragtesten Beratern und politischen Analysten des Landes, schreibt für verschiedene Medien und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der politischen Kultur Österreichs, aber auch mit der Entwicklung und Zukunft der Medien. Auf Einladung des Bildungshauses war er vor kurzem in Lienz und dolomitenstadt.at nutzte die Gelegenheit, um ihm – passend zur viel kritisierten Wehrdienst-Abstimmung am 20. Jänner – zwei wichtige Fragen zu stellen: Warum verdrießen uns unsere Politiker so sehr? Und wird das Internet den klassischen Medien den Rang ablaufen?

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
tintifax

Herr Plaikner beschäftigt sich laut dem Bericht seit Jahrzenten mit der politischen Kultur. Mit welcher Kultur wenn ich fragen darf? Parteien stehen meines Erachtens besonders im Verdacht, dass sie Bewegungen zum Stillstand bringen und Freiheit in Strukturen verwandeln.