Osttirols Schwimmer waren gut in Form

Beim Schwimmmeeting in Linz bewiesen sechs Osttiroler ihre große Klasse.

Daniel Kollreider, Noel Pawlik, Emel Dulic, Michelle Pawlik, Maria Pretis, Trainer Josef Mair und Vanessa Stollwitzer (v.l.) beim Schwimmmeeting in Linz.

38 Vereine aus acht Nationen gingen kürzlich beim 23. internationalen Schwimmmeeting in Linz mit 385 Schwimmern an den Start. Im elitären Teilnehmerfeld, dass aus Athleten aus Ungarn, Rumänien, Tschechien, Litauen, Slowenien, der Slowakei, Deutschland und Österreich bestand, waren auch sechs Nachwuchsschwimmer der Schwimmunion Osttirol zu finden.

Auf dem Wettkampfprogramm standen 200 Meter Freistil, sowie im Mehrlagencup die 100 Meter Strecken in den Schwimmlagen Rücken, Brust, Delfin und Kraul.

Aufgrund der vorgelegten Spitzenzeiten sowie der großen Leistungsdichte galt im Vorfeld bereits eine Platzierung unter den besten zehn Schwimmern als echter Erfolg. Der Einzug in das Lagenfinale bedeutete sogar die Zugehörigkeit zu Europas Nachwuchsspitze.

Für den jungen Osttiroler Emel Dulic (Jahrgang 1997) lief das Rennen hervorragend. Er beendete das Finale nach einem spannenden Rennverlauf auf Rang fünf. Michelle Pawlik (2000) kam als Sechste und Vanessa Stollwitzer als Siebte ins Ziel. Stollwitzer konnte sich zudem über eine sensationelle Bronzemedaille über 100 Meter Rücken freuen.

Eine bemerkenswerte Vorstellung gelang Michelle Pawlik im 200 Meter Freistil der Jahrgänge 1999 und 2000. Sie qualifizierte sich im 73 Teilnehmerinnen umfassenden Feld für das Finale und beendete dieses als Fünfte. Noel Pawlik (2001), Daniel Kollreider (1996) sowie Maria Pretis (Allgemeine Klasse) landeten nach starken Rennen über die 100 Meter Strecken im Mittelfeld.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren