Fabien Claude holte Sprintgold in Obertilliach

Fünf Nationen trugen sich am ersten Tag in den Medaillenspiegel ein.

Fabien Claude gewann nach zwei Fehlschüssen mit 3,6 Sekunden Vorsprung den WM-Sprint in Obertilliach. Fotos. Expa/Michael Gruber

Mit nur 3,6 Sekunden Vorsprung sicherte sich bei den IBU Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften in Obertilliach der Franzose Fabien Claude die Goldmedaille im Sprint der männlichen Jugend. Der frisch gebackene Weltmeister machte am Schießstand zwei Fehler, sein Verfolger Sean Doherty aus den USA schoss aber ebenfalls zwei Mal daneben und musste sich deshalb mit Silber begnügen.

Dritter wurde der Este Rene Zahkna mit nur einem Fehlschuss und 14,9 Sekunden Rückstand. Die Mädchen sprinteten schon am Vormittag. Insgesamt fünf Nationen trugen sich am ersten Wettkampftag der Weltmeisterschaften in den Medaillenspiegel ein.

So sehen Sieger aus (v.l.): Sean Doherty (USA), Fabien Claude (FRA) und Rene Zahkna (EST)
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren