Infoabend zum Thema Wohnhaussanierung

In Nußdorf-Debant erfährt man am 28. Jänner vieles zum Thema Wohnhaussanierung.

Das Austauschen der Fenster kann zu enormen Einsparungen im Energiebereich führen. Wie hoch diese Maßnahmen gefördert werden, erfährt man beim Infoabend in Nußdorf-Debant. Foto: Velux

Bis zum 31. Dezember 2014 kann man noch in den Genuss der einkommensunabhängigen Förderung für thermisch-energetische Wohnhaussanierungen kommen. Bei dieser fördert das Land Tirol Wärmeschutzmaßnahmen mittels Dämmung, Solaranlagen und umweltfreundlichen Heizungsanlagen wie Biomasse, Fernwärme sowie Wärmepumpe um 5 % höher als bisher. Für eine umfassende Sanierung wird sogar ein 10 % höherer Ökobonus gewährt.

40 % des gesamten Endenergieverbrauches werden in Tirol zum Heizen von Gebäuden aufgewendet, wobei alte, nicht sanierte Gebäude zehn Mal mehr brauchen als Niedrigenergiehäuser. Die Tiroler Energiestrategie 2020 hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die Zahl der umfassenden Sanierungen zu steigern. Dabei sollen zumindest drei Gebäudeteile wie Fassade, Fenster und oberste Geschoßdecke gemeinsam saniert werden. Dadurch kann man den Energiebedarf schon drastisch reduzieren.

Wer sich genauer über die erhöhten und einkommensunabhängigen Sanierungsförderungen des Landes informieren möchte, hat am Montag, 28. Jänner, ab 19 Uhr im Kultursaal Nußdorf-Debant Gelegenheit dazu.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren