Virgen entscheidet erstes Abstiegsduell für sich

Die Black Devils aus Prägraten unterliegen auf eigenem Eis dem EC Virgen mit 2:11.

Nach dem Teilerfolg im Abstiegsduell gegen Prägraten konnten die „Cracks“ aus Virgen ausgelassen feiern. Fotos: EC Virgen

Zu großer Form lief im ersten Abstiegsspiel der Kärntner Liga West der EC Virgen auf: Im Eisstadion von Gries fegten die Wölfe die Black Devils aus Prägraten mit 11:2 vom Eis.

Obwohl die Wölfe die Partie von Beginn an dominierten, dauerte es bis zur 11. Minute, bis Marco Gasser den Puck im Gehäuse der Gastgeber unterbringen konnte. Armin Leitner gelang jedoch schon zwei Minuten später das 1:1. Allerdings war Virgen zu überlegen und ging postwendend durch Manuel Pichler wieder in Führung. Mario Hertscheg baute diese in der 17. Minute sogar noch auf 3:1 aus.

Nach Seitenwechsel kamen die Black Devils besser ins Spiel, doch mit vier Toren innerhalb von acht Minuten zerstörte Virgen alle Hoffnungen der Gastgeber auf eine Aufholjagd. Die Torschützen: Marco Gasser (2), Silvio Trojer und Stefan Gasser. Kurz vor Drittelende musste Prägraten-Goalie Benedict Unterwurzacher erneut hinter sich greifen, als Albert Fersterer mit einem Traumtor zum 9:1 für Virgen traf.

Prägraten-Keeper Benedict Unterwurzacher musste insgesamt elf Mal hinter sich greifen.

Um die Heimschmach weniger deutlich ausfallen zu lassen, zogen die Black Devils im letzten Spielabschnitt noch einmal kräftig an, doch Virgen-Keeper Alexander Krätschmer bewies auch in dieser Partie seine Klasse.

Stattdessen erhöhten die Wölfe durch Tore von Marco Gasser und Bernhard Hertscheg auf 11:1. Der letzte Treffer war allerdings den Gastgebern vorbehalten: In der 59. Minute „verkürzte“ Marco Weiskopf auf 2:11.

Nach der deutlichen Heimpleite ist Prägraten nun beim 2. Abstiegsspiel in Virgen am Freitag, 1. Feber, gehörig unter Druck. Gewinnt Virgen nämlich sein Heimspiel, ist das Abstiegsduell entschieden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren