Spaß und Spannung beim Rennen der Betriebe

Die Firma Tschojer siegte bei den Iseltaler Betriebsmeisterschaften in Matrei.

Ausgelassen feierten die besten drei Teams der Iseltaler Betriebsmeisterschaft ihren Erfolg.

Dass die „Buggler“ der Iseltaler Beriebe nicht nur verlässliche Arbeitskräfte, sondern auch echte Sportskanonen sind, stellten sie bei den 22. Iseltaler Betriebsmeisterschaften im Großglockner Resort Kals/Matrei unter Beweis. Mehr als 70 Teilnehmer traten in 18 Teams gegeneinander an.

Allerdings wurden nicht die schnellsten Rennfahrer gesucht, sondern jene mit der besten Taktik. Denn wie schon im Vorjahr galt auch heuer die Richtzeit, die aus den Zeiten der Vorläufer eruiert wurde, als ausschlaggebendes Kriterium.

Dabei erwies sich das Team Metallbau Tschojer Ungeheuer mit den Läufern Harald Hatzer, David Schellhorn, Hansjörg Staller und Johannes Steinmair als unschlagbar. Nur eine Zehntelsekunde fehlte auf die exakte Zeitvorgabe.

Den zweiten Platz sicherte sich die Mannschaft der Tischlerei Rainer in Moos mit Matthias Wally, Manfred Brugger, Bernd Ganzer und Firmenchef Gerhard Rainer. Dritter wurden die „Landn-Kantn“ mit Alois Köll, Barbara Köll, Regina Köll und Stephanie Wurnitsch.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren