Küchenbrand in Nußdorf-Debant

Kurz nach Mittag heulten am Dienstag, 5. Feber, im Lienzer Talboden die Sirenen. Eine 48-jährige Frau aus Nußdorf-Debant hatte nämlich zuvor auf dem Herd eine Pfanne mit Öl aufgesetzt, und verließ danach kurzzeitig die Küche. Als sie zurückkam, hatte sich das Öl entzündet.

Zwar versuchte die Frau die Flammen mit einer Decke zu ersticken, doch als dies nicht gelang, verständigte sie die Feuerwehr. Sofort rückten die Einsatzkräfte aus Nußdorf-Debant und Lienz an, die den Brand rasch unter Kontrolle brachten. Allerdings entstand in der Wohnung ein erheblicher Sachschaden. Personen wurden keine verletzt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?