SAXROYAL zu Gast bei der WM in Schladming

Die Saxophonisten in feinem Zwirn und bester musikalischer Laune treffen auf Skilegenden.

SAXROYAL (v.l.: Wolfram Dullnig, Martin Karré, Jakob Veider, Hubert Schneider, Klaus Schneeberger) beim Smalltalk mit Skilegende Karl Schranz. (Foto: EXPA/Groder)

Seit mehr als zehn Jahren ist der TirolBerg beliebter Treffpunkt zum Austausch und Netzwerken für Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik im Rahmen der FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften und natürlich auch bis 17. Februar zu Gast bei der Alpinen Ski-WM in Schladming.

Am Mittwochabend lud der Austragungsort der Ski-WM 2001, St. Anton am Arlberg, im aktuellen WM-Austragungsort Schladming zum Galaabend. Passend zum Motto des Abends – „85 Jahre Renngeschichte“ – war auch der turbulente WM-Auftakt der diesjährigen Weltmeisterschaften dominierendes Thema unter den versammelten Skilegenden. Für Stimmung beim Gipfeltreffen der WM-Orte im TirolBerg sorgte SAXROYAL. Dass die fünf Osttiroler Saxophonisten ihre Musik leben, energiegeladen und mit viel Spaß musizieren und das Publikum begeistern, versteht sich von selbst.

Ein großes Dankeschön an Klaus Schneeberger von SAXROYAL, den Dolomitenstadt.at kurzerhand zum Seitenblicke-Redakteur in Schladming ernannt hat. Hier seine Eindrücke von der Gala-Veranstaltung im TirolBerg:

„Zum Abend selbst ist zu sagen, dass neben wenigen aktiven (oder „gerade noch“ aktiv gewesenen) Skifahrern wie Christof Innerhofer oder Sephan Görgl vor allem ehemalige Rennsportler anwesend waren, allen voran Skilegenden wie Egon Zimmermann, Olga Pall und natürlich (siehe Foto) Karl Schranz, weiters auch solche, die inzwischen Funktionärsjobs ausüben oder firmenmäßig mit Sport zu tun haben wie Mario Reiter oder Andreas Wenzel (Lichtenstein).

In der Doppelmayr Bubble im TirolBerg (v.li.): Patrick Ortlieb, Karl Schranz, Christof Innerhofer, Tirol Werbung-Geschäftsführer Josef Margreiter und die SAXROYAL-Instrumente! (Foto: Tirol Werbung)

Bekannte aus anderen Sportzweigen waren z. B. Felix Gottwald oder David Kreiner (Ski nordisch), Wolfgang Steinmayr (ehem. Radfahrer und mehrfacher Sieger der Ö-Tour), schließlich auch Promis aus anderen Bereichen, u. a. Mark Pircher und DJ Ötzi, die ein kleines Ständchen auf der Bühne gaben.  Weiters waren jede Menge Lokalgrößen aus der Arlbergregion vertreten, u. a. der „Erfinder“ des TirolBergs Adi Werner (ehem. Wirt im Hotel Hospiz St. Christoph) und Führungspersönlichkeit der wohltätigen „Bruderschaft St. Christoph“.

Last but not least durften zwei nicht fehlen: ÖSV-Damentrainer Herbert Mandl (nachdem er seine Mädls ins Bett vergattert hatte) und Rainer Pariasek vom ORF. Die Stimmung unter den 160 geladenen Gästen war super, das 7-gängige Menü von Vinzenz im Mooserhotel vom Feinsten, und natürlich auch die Wein- (bzw. Alkohol)-Begleitung (was logischerweise dazu führte, dass der eine oder andere – ob Promi oder nicht – im Verlauf des Abends an Schlagseite gewann).

… und mittendrin SAXROYAL in feinem Zwirn und bester musikalischer Laune!“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren