Mozart-Gala mit den Barockinstrumentalisten

Am Pult Wolfgang Kostner, im Mittelpunkt Peter Rabl und seine historische Bassettklarinette.

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart stehen auf dem Programm eines wunderbaren Konzertes, zu dem die Stadtkultur am Samstag, 16. Feber 2013, um 20 Uhr in den Stadtsaal Lienz einlädt. Schon einmal, im Jahr 2005 begeisterten die Tiroler Barockinstrumentalisten das Lienzer Publikum. Nun dürfen Künstler, Publikum, Werk und Raum wieder in einen intimen Dialog treten, die Konzertgäste können sich auf einen Abend voller Spielfreude im historisch inspirierten Klang freuen.

Manche Musikfreunde, denen das Konzertankündigungsplakat bereits aufgefallen ist, haben sich vielleicht gefragt, welches Instrument hier abgebildet ist. Es ist eine Bassettklarinette, denn das bekannte A-Dur-Konzert für Orchester und Klarinette von Wolfgang Amadeus Mozart erklingt an diesem Abend erstmals in Tirol auf dem historischen Originalinstrument.

Solist des Klarinettenkonzerts ist der kürzlich mit dem Jakob-Stainer-Preis ausgezeichnete Klarinettist Peter Rabl.

Neben dem A-Dur-Klarinettenkonzert steht Mozarts kaum gespielte Ouverture zu „Il sogno di Scipione“ und die dafür umso bekanntere „Prager Sinfonie“ auf dem Konzertprogramm. Dirigent Wolfgang Kostner sucht einmal mehr die Balance zwischen Gerngehörtem und selten Gespieltem. Mit dem Orchester der Tiroler Barockinstrumentalisten, angeführt von Konzertmeisterin Ursula Wykypiel, steht ihm dabei ein erstklassiges Originalklangensemble zur Verfügung, das sich vor allem in der jüngeren Vergangenheit auch überregional als klangschönes und stilsicheres Barockorchester behaupten konnte.

Karten für die Mozart-Gala mit den Tiroler Barockinstrumentalisten sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse erhältlich.  Information und Reservierung unter 04852/600-513 oder auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren