Kantersieg für UECR Huben in Klagenfurt

Trotz vieler Nachwuchsspieler siegte der UECR Huben gegen Tarco Klagenfurt mit 9:0.

Obwohl Klagenfurts Keeper vollen Körpereinsatz zeigte, konnte er das Debakel gegen Huben nicht verhindern. Foto: Expa/Groder

Obwohl Tabellenführer UECR Huben im Auswärtsspiel gegen den EC Tarco Klagenfurt mit sämtlichen Nachwuchsspielern auflief, hatten die Gastgeber keine Chance. Bereits nach sechs Minuten brachte Clemens Riepler die Eisbären mit 1:0 in Front, und obwohl es die Osttiroler eher gemütlich angehen ließen, erhöhte Jiri Broz noch im ersten Drittel auf 2:0.

Im zweiten Spielabschnitt lief es ganz ähnlich weiter. Obwohl die Eisbären nicht in Bestform spielten, erhöhte Martin Unterlercher im Powerplay auf 3:0. Als Martin Steiner den Spielstand auf 4:0 schraubte, war die Gegenwehr der Klagenfurter gebrochen.

Im Schlussdrittel ging es dann Schlag auf Schlag. Binnen einer Minute machten Martin Steiner, Martin Pewal und Clemens Riepler mit drei Treffern alles klar. Zwei Tore von Jiri Broz knapp vor Spielende markierten letztlich den 9:0-Endstand.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren