Osttirol-Splitter bei Ischgl-Night in Schladming

Fotograf Hans Groder entdeckte vertraute Gesichter im WM-Trubel.

Eine Ski-WM ist nicht nur ein Mega-Sportevent, sondern vor allem auch Marketingbühne, weshalb im steirischen Schladming auch ein „TirolBerg“ steht, konzipiert als „der Platz für Weltmeister“ von Standortagentur und Tirol Werbung. In unmittelbarer Nähe zur Medaillenbühne inszenieren sich im Bergesinneren vor allem die Giganten des Tiroler Wintersports, St. Anton, Kitzbühel und Ischgl mit einer nicht enden wollenden Promikolonne in Feierlaune.

Am Samstagabend servierte der Paznauner Spitzenkoch Martin Sieberer acht Gänge bei der „Ischgl-Night“, unter anderem für den Silbermedaillengewinner in der Abfahrt Dominik Paris und weitere Speed-Heroes wie Lokalmatador Klaus Kröll, Garmisch-Titelverteidiger Erik Guay und US-Medaillenhoffnung Steven Nyman.

Expa-Fotograf Hans Groder beliefert aus Schladming Dutzende internationale Medien und Bildagenturen mit Actionbildern von den Rennen. Am Samstagabend fand er Zeit für einen fotografischen Abstecher ins Seitenblicke-Metier und entdeckte bei der Ischgl-Night im TirolBerg auch einige vertraute Gesichter aus Osttirol:

Der Osttiroler Ex-Rennläufer Mario Scheiber feierte im TirolBerg mit Freundin Ursula.
Franz Klammer, Werner Grissmann und Hubertus Hohenlohe, drei Musketiere aus der guten alten Zeit, als Profi-Skifahren noch eine Hetz war.
Das Sakko von PR-Mann Franz Rohracher passt US-Star Steven Nyman wie angegossen. Man sieht sofort, beide haben die selbe Größe.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren