Schwerer Auffahrunfall in Nußdorf-Debant

Bei einem schweren Auffahrunfall wurden am Samstag, 9. Februar, auf der B100 in Nußdorf-Debant drei Personen verletzt. Ein 18-jähriger Autolenker reagierte am Vormittag auf der Fahrt von Dölsach in Richtung Lienz zu spät, als vor ihm ein Fahrzeug verkehrsbedingt anhielt.

Der junge Mann krachte mit voller Wucht in den stehenden Pkw, dessen 53 Jahre alter Lenker und zwei Insassinnen durch den Aufprall unbestimmten Grades verletzt wurden. Sie mussten mit der Rettung ins Krankenhaus Lienz eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?