Junger Osttiroler fordert die Schachmeister

Nach vier Spielen liegt Robert Rieger bei den Lienz Open in der RGO Arena auf Platz 7.

Nachdem am Samstag, 9. Feber, die 17. Internationalen Lienz Open in der RGO-Arena starteten, zog Schachklub-Obmann Georg Weiler knapp vor der Hälfte des Turniers für „dolomitenstadt.at“ eine erste Bilanz. „Das Niveau ist diesmal sehr ausgeglichen und vor allem die Osttiroler Spieler zeigen beachtliche Leistungen“, erklärt Weiler, der dabei besonders Robert Rieger hervorhebt.

Dieser hält nach vier Spielen bei drei Siegen und einem Unentschieden. „Wobei er das Unentschieden gegen den absoluten Topfavoriten und Großmeister Rainer Buhmann aus Deutschland erreicht hat“, freut sich Weiler. Damit liegt der junge Osttiroler auf Gesamtrang 7. Und das bei 160 Teilnehmern.

Sechs Osttiroler findet man nach dem 4. Spieltag unter den Top 35-Spielern des Turniers. Neben Rieger sind das Manuel Unterreiner (Rang 15), Karl Grois (19), Wolfgang Egartner (26), Franz Vergeiner (28) und Alfred Bodner (34). „Für uns als Veranstalter natürlich ein sehr erfreuliches Ergebnis“, so Weiler.

Halbzeitführender ist derzeit der Serbe Nikola Sedlak mit vier Siegen aus vier Spielen. Damit liegt er vor dem Österreicher Andreas Diermair und dem Kroaten Zoran Jovanovic. Alle drei Spieler haben noch keinen Punkteverlust hinnehmen müssen und verfügen somit als einzige im Feld noch über eine „weiße Weste“.

Wer sich die Spielzüge noch einmal genau anschauen möchte, oder die Spiele live am Bildschirm mitverfolgen will, kann dies unter http://live.chess.at/ tun. Die genauen Ergebnislisten findet man zudem auf der Homepage des Schachklubs Lienz.

Damit sich der Geist von den Strapazen des Turniers auch mal erholen kann, bietet der Schachklub ein reichhaltiges Rahmenprogramm an. Zu diesem zählte auch ein Rodelausflug zur Alpe Stalle im Defereggental, an dem insgesamt 78 Schachspieler teilnahmen. „Aufgrund solcher Veranstaltungen besuchen uns viele Teilnehmer immer wieder gerne mit ihren Familien. Das bringt der Region einiges an Wertschöpfung“, weiß Weiler.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren