Zucchero mit „La Sesión Cubana“ in Lienz

Jetzt ermäßigte Vorverkaufstickets für das Open-Air am 5. Juli sichern!

(Foto: zucchero.it)

Italiens Blues-Rock-Superstar Zucchero kommt auf Einladung von UmmiGummi im Rahmen seiner „La-Sesión-Cubana-World-Tour“ am 5. Juli nach Lienz. UmmiGummi-Chef Hans Mutschlechner ist begeistert: „Der Lienzer Hauptplatz wird zur großen Open-Air-Bühne. Ein sensationelles 17-köpfiges Ensemble aus Kuba begleitet Zucchero – die Band ist unglaublich, man muss sie einfach hören und sehen“.

Nur noch bis Ende Februar liegt in Lienz ein limitiertes Kontingent an ermäßigten Vorverkaufskarten zum Preis von 42,00 Euro auf. Erhältlich sind die Tickets im Tourismusbüro (Europaplatz), in der Trafik Dobnig (Johannesplatz) und im GEA-Laden (Messinggasse). Ab März bekommt man die Karten dann nur noch über oeticket.com zum Preis von 45,00 Euro + VVK-Gebühr.

Bei seinem Konzert in Lienz präsentiert Zucchero mit „La Sesión Cubana“ nicht nur eine tanzende Verschmelzung von Latino-, Kuba- & Tex-Mex Sounds und Rhythmen, wenn er Songs wie „Baila“,“Cuba Libre“ oder „Everybody’s got to learn sometime“ im lateinamerikanisch angehauchten Gewand vorstellen wird, sondern natürlich auch seine Welthits wie „Senza Una Donna“, „Diamante“ oder auch „Cosi Celeste“.

Zucchero erfüllte sich mit seinem gleichnamigen Album und der ersten Single-Auskoppelung „Guantanamera“ einen langjährigen Traum: „La Sesión Cubana“ wurde – wie der Titel bereits andeutet – in der kubanischen Hauptstadt Havanna aufgenommen und beinhaltet Kooperationen mit einigen der wichtigsten Musiker der Karibik und Südamerikas. Produziert wurde „La Sesión Cubana“ von Zucchero und Don Was. Es präsentiert sieben der größten Zucchero Hits im neuen Arrangement und sechs bisher unveröffentlichte Songs inkl. des Covers „Guantanamera“, der von Zucchero für dieses Album in seiner Muttersprache Italienisch eingesungen wurde. 

Sein neuestes Werk  beschreibt Zucchero mit folgenden Worten: „Jeder weiß, dass sich meine Musik aus den verschiedensten Musikrichtungen zusammensetzt – Soul, Blues und Gospel. Dieses Projekt ist ein Trip von New Orleans nach Kuba, mit Zwischenstopps in Mexicali. Hasta l’asta siempre.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
IDEEOT vor 5 Jahren

ADE! So viel Blödsinn in einem Kommentar "Zuccheroade" vom 15. April habe ich selten gelesen. Da setzt jemand unter dem Deckmantel der Anomymität Unwahrheiten in die Welt, das einem die Grausbirnen aufsteigen können . Tipp: Zuerst informieren und Augen aufmachen! Das Konzert scheint auf der offiziellen Homepage von Zucchero sehr wohl auf: Lienz ,Freitag 5. Juli 2013! Der Rest des Kommentars ist schlichtweg mit dem Prädikat "Ahnungslosigkeit" abzutun.

ando vor 5 Jahren

@ oeticket.com ist die veranstaltung auf jeden fall mal gelistet ... ;)

zuccheroade vor 5 Jahren

Zucchero in Lienz eine Sensation? Fakten: Am 5. Juli soll Zucchero in Lienz gastieren obwohl auf seiner offiziellen Homepage www.zucchero.it kein Lienz aufscheint. Im Mai spielt er von Bregenz, Wien, Innsbruck, Salzburg, Graz. Am 2. Juli in Bozen. Bühne aus Sicherheitstechnischen Gründen diesmal auf der anderen Seite als sonst. 1 Gastgarten soll 2 Tage Aufbau/2 Tage Abbau gesperrrt werden, wird da eine Bühne handgeschnitzt. In Ibk dauert Auf- und Abbau keine 24 Stunden. Wer bezahlt den Verdienstausfall in der Hochsaison? Die Stadt nicht, Ummi Gummi nicht. Daher sollte vielleicht für die 500 bis 1300 Personen ein anderes Areal gefunden werden. Stadion oder Versteigerungshalle? Interessant wäre in diesem durchaus kritischen Journal eine Story mit den aktuellen Hintergrundinformationen durch Interviews mit allen beteiligten Herrn Januschke, Frau Bürgermeisterin Planik, Herrn Mutschlechner und mit den 2 betroffennen Gastwirten. Damit es dann für alle beteiligten heisst: Baila, baila morena!