Osttiroler Schüler lernen das richtige „SnowHow“

Am 27. Feber steht im BORG Lienz Lawinenkunde auf dem Stundenplan.

Bei einem Schullawinenkurs lernen die Schüler alles über das Thema Lawinen.

Seit mittlerweile sieben Jahren veranstaltet die Initiative „SnowHow“ in Zusammenarbeit mit Tiroler Städten und Gemeinden kostenlose Schullawinenkurse für AHS- und BHS-Schüler an.

In Lienz lernen jeden Winter die Schüler des Bundesoberstufenrealgymnasiums von staatlich geprüften „SnowHow“ Berg- und Skiführern aus Osttirol die Gefahren und richtigen Verhaltensweisen abseits der markierten Pisten kennen.

Dabei erhalten die Schüler theoretische und praktische Einblicke in die Lawinenkunde und werden im Umgang mit Verschüttetensuchgeräten, Sonden und Schaufeln geschult.

Bei dem Kurs lernen die Schüler auch den richtigen Umgang mit Lawinenverschüttetengeräten.

Heuer werden erstmals auch 40 Schüler, die bereits einen Schullawinenkurs besucht haben, vertiefend in einem Aufbaucamp in die Lawinenkunde eingeführt. Zu diesem Zweck steigen die Schüler mit Tourenskiern und Fellen am Zettersfeld auf und lernen vor Ort die speziellen Maßnahmen bei der Spuranlage kennen.

Die Teilnahme an den SnowHow Schullawinenkursen ist für die Schüler gratis. Auch die Lifttickets bekommen die TeilnehmerInnen gratis, da die Kosten die öffentliche Hand und private Sponsoren tragen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren