Virgen fixiert in Prägraten den Klassenerhalt

Die Black Devils Prägraten verlieren das Entscheidungsspiel gegen VIrgen mit 3:5.

Ausgerechnet auf dem Eis des Erzrivalen Prägraten sicherten die Spieler des EC Virgen den Klassenerhalt. Foto: EC Virgen

Hochspannung versprach das letzte Spiel in der Kärntner Liga zwischen den Black Devils Prägraten und dem EC Virgen. Nur dem Sieger dieser Partie winkte der Klassenerhalt.

Den besseren Auftakt erwischte der EC Virgen, der in der 2. Minute durch Marco Gasser mit 1:0 in Führung ging. In der 10. Minute gelang den Black Devils durch Pascal Brandstätter jedoch der Ausgleich. Lange freuen konnten sich die „Cracks“ der Prägratener darüber aber nicht, denn nur zwei Minuten später brachte Manuel Pichler den EC Virgen wieder in Front.

Im Mitteldrittel erwischte Prägraten einen echten Traumstart: Nachdem Daniel Steiner in der 23. Minute ausgleichen konnte, brachte Christopher Bstieler die Heimischen vier Minuten später erstmals in dieser Partie in Führung. Virgen gab jedoch nicht auf, sondern traf in der 31. Minute durch Manuel Pichler zum 3:3.

Im letzten Drittel wollten die Virger Wölfe die Entscheidung förmlich erzwingen, doch es dauerte bis zur 51. Minute, ehe Albert Fersterer die Gäste mit einem Traumtor 4:3 in Führung brachte. Ein Spielstand, der die Emotionen auf dem Eis hochkochen ließ und immer wieder zu Auseinandersetzungen führte.

Als Manuel Pichler in der letzten Minute den Puck zum 5:3 Auswärtssieg für Virgen im Netz der Prägratner unterbrachte, war der Jubel bei den mitgereisten Fans grenzenlos, denn mit dem wichtigen Sieg hatte der EC Virgen endgültig die Klasse gehalten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren