Osttirols Skifahrer können noch bis Mitte April „carven“

Beginnend mit kommendem Wochenende beenden Osttirols Skigebiete die Saison.

Bis Mitte April kann man in Osttirol noch über die Pisten flitzen. Allerdings sperren am 9. und 10. März bereits die ersten Lifte zu. Foto: Bergbahnen Lienz / Martin Lugger

Aufgrund der frühlingshaften Temperaturen stürmten am Wochenende zahlreiche Osttiroler Wintersportler und Gäste aus dem Ausland die heimischen Skigebiete.

Nahezu überall herrschen noch beste Bedingungen. Allerdings neigt sich die Wintersaison dem Ende zu. In Prägraten befördern die Schlepplifte am Samstag, 9. März, zum letzten Mal die Skifahrer zu den jeweiligen Bergstationen. Einen Tag später endet der Skibetrieb beim Fellachlift in Virgen und am Hochstein in Lienz.

Am 31. März schalten die Liftwarte der Kartitscher Liftgesellschaft ihre Lifte am Dorfberg ab. Einen Tag später, am Ostermontag, 1. April, beenden die Lienzer Bergbahnen auch am Zettersfeld die Skisaison.

Im Oberland können die Skifans eine Woche länger über die Pisten brettern. Die Obertilliacher Bergbahnen haben ihr Saisonende mit 7. April festgelegt. Am selben Tag stellt auch das Skizentrum Hochpustertal in Sillan den Skibetrieb ein.

Wer bis dahin aber noch immer nicht genug gewedelt und gecarvt hat, kann entweder ins Großglockner Ressort Kals-Matrei, oder ins Skizentrum St. Jakob im Defereggental fahren. Beide Skigebiete beenden erst am Sonntag, 14. April, die Skisaison.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
fb vor 5 Jahren

Und wieder lässt die LBB nur einen Betrieb vom Öffnen in der Osterwoche profitieren, Sternalm und Hochsteinhütte schauen durch die Finger. LBB und Hauptaktionäre bitte dringend über Aussage vom Regionsmanagement nachdenken, dass es Kommunikation und Zusammenarbeit braucht.

Aufgehts vor 5 Jahren

Das sind ja wieder interessante Neuigkeiten der Lienzer Bergbahnen. Der Hochstein sperrt am 10 März zu. Nicht nachvollziehbar bei diesen für die Jahreszeit TOP Verhältnisse. Man muss sich jetzt die Frage stellen was eigendlcih mit den armen Saisonkartenbesitzern los ist die nur auf unserem Hausberg Ihre Schwünge in den Schnee setzten. 2 1/2 Monate offen und dafür 320€ bezahlen. Bei Nachfrage bei den Lienzer Bergbahnen heisst es: Schneemangel, und man könnte ja aufs Zettersfeld wechseln. Wenn man bedenkt das nach Weihnachten viel schlechtere Verhältnisse herschten kann man jetzt von Schneemangel wohl kaum reden.

Ich kann es einfach nicht verstehen:

Danke Lienzer Bergbahnen!!!

anton2009 vor 5 Jahren

Oh Weh, OW, wie immer zu spät Und der Hochstein sperrt ohnehin am 10. März zu! Ski Heil!