Virger Klaubaufgruppe spendete 5.700 Euro

In Virgen zeigen die rauen Gesellen des Nikolaus, dass sie ein großes Herz haben.

Michael Lang (l.) und Thomas Gasser übergaben Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler (r.) den Spendenscheck über 5.700 Euro.

Jedes Jahr gehen in Virgen, in der ersten Dezemberwoche, der Nikolaus und seine „Klaibaife“ von Haus zu Haus und bitten dort um Einlass. Wird ihnen dieser gewährt, betteln die „Lotterleit“ die Menschen im Haus um eine milde Gabe an. Dabei kommt oft eine stattliche Summe zusammen, welche die Klaubaufgruppe Niedermauern jedoch nicht für sich behält, sondern für karitative Zwecke innerhalb der Gemeinde spendet.

Diesmal konnten Michael Lang und Thomas Gasser stolze 5.700 Euro an Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler übergeben. Der Betrag landet letztlich im Hilfs- und Sozialfonds der Gemeinde, der Virger, die unverschuldet in Not geraten sind, anonym und unbürokratisch unterstüzt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren