Rettung nach Absturz vom Kleinglockner

Glück im Unglück hatte ein 70-Jähriger auf dem „Eisleitl“.

Am 17. März gegen 14:00 Uhr stürzte ein 70-jähriger Mann auf dem Eisleitl (3600m) unterhalb des Kleinglockners ca. 150m ab. Er konnte sich mit seinen Begleitern bis in den Winterraum der Adlersruhe (3451m) retten und setzte einen Notruf ab. Die Mannschaft des Notarzthubschraubers Martin 4 versorgte den Verletzten und flog ihn anschliessend in das BKH-Lienz. Fotos: Brunnerimages/Martin 4

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?