Tennis-Ladiescup: Spanned bis zur letzten Runde

38 Damen maßen sich beim Tennis-Highlight der Wintersaison.

Von links: Lissi Ebner, Martha Sailer, Margit Sinn, Sandra Patschg, Karin Moser, Erika Schedl und Heidi Albel.

Bis zur letzten Runde am 13. März blieb der Tennis-Ladiescup 2012/13 in dieser Cupsaison spannend. Mit Erika Schedl und Karin Moser trug sich in der Gruppe A ein neues Siegerduo ein, Sandra Patschg und Margi Sinn entschieden Gruppe B für sich und in der Gruppe C stiegen Lissi Ebner und Martha Sailer auf's Stockerl.

Seit vielen Jahren ist der „Ladiescup“ in der Lienzer Dolomitenhalle ein Highlight der Tennis-Wintersaison. Das war auch diesmal so. 38 Damen maßen sich – in drei Gruppen aufgeteilt – bei diesem Doppelbewerb in einer Hin- und Rückrunde. „Die Gruppeneinteilung erweist sich wettkampforientiert als besonders ideal, weil das Spielniveau der konkurrierenden Paare sehr ausgeglichen ist“, erklärt Organisatorin Heidi Albel. Manche Spiele dauerten mehr als zwei Stunden und wurden erst im 3. Satz knapp entschieden.

Bei der Siegerehrung am Freitag, 15. März, dankte Albel den Spielerinnen und Sponsoren. Man genoss Silvanas Küche und freute sich über eine Tombola mit tollen Preisen zum Abschluss.

Ergebnisliste Ladies-Cup

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren