Tierschutzpreis für Pferdezüchter aus Strassen

Gottfried Walder wurde von der Landwirtschaftskammer Tirol ausgezeichnet.

Christian Wild (Obmann Norikerzuchtverband Tirol), Kammerdirektor Richard Norz und LK-Präsident Josef Hechenberger gratulieren Gottfried und Maria Walder mit Joachim Knapp zum Tierschutzpreis. Foto: LK Tirol/ Schießling

Gottfried Walder, Norikerzüchter und Hengsthalter aus Strassen, wurde vor kurzem mit dem Tiroler Tierschutzpreis ausgezeichnet. Damit wurde er von einer gestrengen Jury als einer von acht Siegern aus 58 Tiroler Pferdehaltern ausgewählt. „Im Sinne der Fairness und angesichts der unterschiedlichen Betriebsformen konnten wir bei der diesjährigen Ehrung keinen einzelnen Landessieger festlegen“, erklärt Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger.

Ausgezeichnet werden hauptsächlich jene Betriebe, die sich über die Mindeststandards hinaus um den Tierschutz bemühen und somit Vorbildwirkung für andere Betriebe haben. Neben den geltenden Tierschutzbestimmungen mussten alle Teilnehmer auch weitere Merkmale wie die Alpung bei Zuchtbetrieben, und eine Mindestanzahl von fünf Pferden bei Einstellbetrieben, erfüllen. Auch Kriterien wie die pferdegerechte Fütterung oder Auslauf- und Weidemöglichkeiten wurden überprüft.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren