Skifahrerin brach sich in St. Jakob die Hand

Am 23. März gegen Mittag blieb eine 61-jährige Skifahrerin in St. Jakob i. D. im Schwenkbereich des Schrankens der Sesselbahn Mooserberg stehen und wurde vom Einfahrtsschranken im Bereich des rechten Oberschenkels getroffen.

Die Frau stürzte und fiel so unglücklich, dass sie sich das linke Handgelenk brach und sich zudem einen Einriss am linken Daumen zuzog. Die ärztliche Versorgung wurde vom Dorfarzt durchgeführt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?