Gleitschirmpilot in Sillian schwer verletzt

Ein 42- jähriger  Deutscher startete am 25. März gegen 13.15 Uhr auf ca. 1.300 m Seehöhe „ Am Pietersberg“ in Sillian zu einem Freiflug mit seinem Gleitschirm im Rahmen eines Streckenflugseminares. Aufgrund wechselnder Windverhältnisse wurde er nach Westen getrieben und machte in größerer Höhe eine Drehung gegen die Windströmung, bei der das Fluggerät kurz einklappte.

Der Pilot konnte den Schirm rasch wieder öffnen, fing dabei den drohenden Absturz aber lediglich kurz ab und versuchte im Siedlungsgebiet von Sillian eine Notlandung.

Beim Landeanflug kollidierte der Gleitschirmpilot in einer Höhe von fünf Metern mit einem Zypressengewächs, stürzte auf eine asphaltierte Einfahrtsstraße und blieb schwer verletzt liegen. Nach der Erstversorgung durch die Rettung Sillian wurde der Verletzte mit dem NAH Martin 4 ins BKH Lienz gebracht und auf der Chirurgischen Intensivstation stationär aufgenommen. Er erlitt einen Beckenbruch.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?