In Dölsach setzte man auf kaltes, klares Wasser

Osttirols Wasserwarte wurden auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Freuten sich über die gelungene Fortbildung der Osttiroler Wasserwarte: Andreas Gander, Bezirkshauptfrau Olga Reisner, Stefan Wildt und Hubert Obrist (v.l.). Foto: BH Lienz

Dass aus den Osttiroler Wasserhähnen täglich einwandfreies Wasser sprudelt ist nicht selbstverständlich, sondern liegt unter anderem an der Gewissenhaftigkeit der Gemeindemitarbeiter und Wassergenossenschaften, die sich darum kümmern.

Damit dies auch so bleibt, hat das Land Tirol eine Aus- und Fortbildungsinitiative gestartet, bei dem das Betriebspersonal von öffentlichen Wasserversorgungsanlagen im „Basisseminar Wasserwart“ durch Experten informiert wird.

Zwei Tage lang erfuhren die 44 Betreiber von Wasserversorgungsanlagen in Dölsach alles über die aktuellen rechtlichen, technischen und hygienischen Anforderungen, die an sie gestellt werden. Den Abschluss bildete eine Prüfung, die alle Teilnehmer meisterten.

„Es freut mich sehr, dass die Teams der BH Lienz und des Baubezirksamts Lienz diese Initiative durch eine gute gemeinsame Dienstleistungsoffensive ermöglichen. Das Basisseminar wurde von den Teilnehmern sehr positiv bewertet“, resümiert Bezirkshauptfrau Olga Reisner.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren