Neue Pächterin für die Filmoorhütte in Kartitsch

Johanna Köberl aus der Steiermark erhielt unter zwölf Bewerbern den Zuschlag.

Nachdem „Kult-Hüttenwirt“ Günter Haring im Vorjahr verstarb, führt ab 22. Juni die Tochter seines ehemaligen Filmoorhütten-Partners die Alpenvereinshütte. Foto: Michael Annewanter

35 Jahre lang bewirtschaftete Günter Haring die Filmoor Standschützenhütte (2.350 m) am Karnischen Höhenweg zwischen der Porzehütte und der Obstanserseehütte. Nachdem der beliebte Hüttenwirt im Vorjahr verstarb, musste der Österreichische Alpenverein einen neuen Pächter suchen.

Insgesamt meldeten sich zwölf Bewerber. „Der Großteil davon aus dem Bezirk Lienz“, erklärt Vereinsmanager Stefan Galbavy. Entschieden hat man sich aber für Johanna Köberl aus der Steiermark.

Für viele Filmoorhütten-Stammgäste keine Unbekannte. „In den Anfangsjahren betreute Günter Haring die Filmoorhütte noch gemeinsam mit einem Freund. Dieser hat eine Tochter, die schon als Kind immer mit auf der Hütte war und auch später noch oft vorbei kam um zu helfen“, so Galbavy. Der Name der Tochter: Johanna Köberl.

Dies gab letztlich auch den Ausschlag für die Entscheidung. „Die Filmoorhütte ist keine herkömmliche Übernachtungshütte für Alpinisten, sondern ist vielmehr für ihr besonderes Flair bekannt. Wir glauben, dass Johanna Köberl dem am ehesten gerecht wird“, ist der Vereinsmanager überzeugt.

Damit öffnet am 22. Juni erstmals nach 35 Jahren eine neue Pächterin die Tore der Filmoor Standschützenhütte. Der Saisonschluss ist für den 6. Oktober vorgesehen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren