Schwarzparker am Bahnhof Lienz werden angezeigt

Ab 1. April kontrollieren die ÖBB-Bediensteten in Lienz ihre kostenlosen „Park&Ride“-Flächen.

Trotz mehrerer Hinweisschilder halten sich viele Verkehrsteilnehmer nicht an das Verbot. Daher werden „Schwarzparker“ künftig angezeigt.

Rigoros gehen die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) künftig gegen jene Parker vor, die ihr Fahrzeug widerrechtlich auf einem der 47 „Park&Ride“-Parkplätze am Bahnhofsgelände in Lienz abstellen. „Ab 1. April kontrollieren unsere Gebäudeverwalter, ob die Fahrzeuge die dort stehen, auch wirklich zu Bahnkunden gehören“, erklärt ÖBB-Sprecher Christoph Posch. Ist dies nicht der Fall, werden die Fahrzeughalter bei der Bezirkshauptmannschaft Lienz zur Anzeige gebracht.

Die ÖBB sahen sich zu diesem Schritt gezwungen, da immer wieder Autobesitzer die kostenlosen „Park&Ride“-Plätze in Beschlag nahmen, um dann in die Innenstadt zu bummeln. Und das trotz auffälliger Beschilderung rund um die 47 Parkflächen. „Da die Parkplätze für unsere Bahnkunden reserviert sind, müssen wir dem einen Riegel vorschieben“, so Posch. Wie hoch die Strafen sind, weiß er aber nicht. „Die Höhe wird von der Bezirkshauptmannschaft festgelegt.“

Bahnkunden, die mit dem eigenen Fahrzeug zum Bahnhof anreisen um dort zu parken, haben natürlich keine Strafen zu befürchten. Sobald eine Bahnkarte gelöst wird, erhält man am Schalter ein Parkticket, das gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe des Autos gelegt werden soll. „Dieses Parkticket gilt für den gleichen Zeitraum, wie die Gültigkeitsdauer des Fahrscheins“, betont Posch.

Bahnkunden können ihre Parkkarten gratis am Schalter in der Bahnhofshalle holen.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
André Cis vor 5 Jahren

Schließe mich dem Vorredner an. Gut und richitg, die Parkplätze für Bahnkunden zu reservieren, nur ist der Schalter bei Gott nicht immer besetzt. Was also tun, wenn man als Kunde ein Ticket am Automaten löst, oder gar im Internet bezieht, um zB eine frühe Verbindung nach Wien zu beanspruchen?

Aufgehts vor 5 Jahren

Ist auch richtig von der ÖBB härter durchzugreifen aber was ist wenn der Schalter nicht besetzt ist und ich mein Ticket beim Automaten löse? Kommt da auch eine parkgenehmigung mit raus?