Junger Osttiroler siegte bei Europaquiz in Bozen

Martin Bodner von der Handelsschule Lienz erwies sich als wandelndes Lexikon.

Mathias Mott, Martin Bodner und Philipp Hofer (hinten v.l.) sowie Philip Rosi, Elias Mandler und Felix Burger (vorne v.l.). Foto: Land Tirol/JUFF

150 Tiroler Schüler qualifizierten sich für das Europaquiz-Finale in Bozen und stellten sich im Teambewerb den kniffligen Fragen der Jury. Neben der Geschichte Tirols, Österreichs und Europas nach 1945 beantworteten die Jugendlichen im Alter von 14 bis 19 Jahren auch Fragen zu den Themen Wirtschaft, Gesellschaft, Migration, Kunst, Kultur und Sport.

Dabei erwies sich Martin Bodner von der Handelsschule Lienz als wandelndes Lexikon und sicherte sich mit Elias Mandler vom Bundesrealgymnasium Schwaz und Matthias Mott vom Bundesrealgymnasium Reutte den Sieg. Gemeinsam dürfen sie sich über eine Reise nach Slowenien oder ins EU-Beitrittsland Kroatien freuen.

Insgesamt beteiligten sich rund 5.700 Schüler aus Tirol und Südtirol am diesjährigen Europaquiz, das in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für Tirol, dem Fachbereich Jugend des Landes und dem Deutschen Schulamt Südtirol organisiert wird.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren